Schülerkonzert im Robert-Schumann-Konservatorium

Schülerkonzert1Musik ist die zweifellos eine der schönsten Nebensachen in unserem Leben überhaupt. Kaum eine andere Kunstform ist so eng mit unserem Alltag verwoben. Fast in jeder Lebenslage dient sie als Unterhaltung, zur Entspannung oder ist schmückendes Element bei den verschiedensten Anlässen. Musik begleitet uns quasi auf Schritt und Tritt über das breite Spektrum der ständig verfügbaren Medien. Dennoch nehmen wir sie meist eher beiläufig wahr und machen uns wenig Gedanken über die Entstehung der vielfältigen Klänge und die Wirkungsweise von Gestaltungsmitteln. Im digitalen Zeitalter ist es längst nicht mehr erforderlich, den Musikern direkt zuzuhören und dabei zuzusehen, wie sie ihren Instrumenten die Töne entlocken und miteinander interagieren, um mit ganzem Einsatz die vom Komponisten beabsichtigten Stimmungen und Nuancen zu transportieren.
Schülerkonzert4Wir Erwachsene – also lebenserfahrende Zuhörer – können in der Regel auf viele Erfahrungen zurückgreifen und bestimmte Klänge mit den Eigenschaften der Instrumente, wie dem Material, aus dem sie gemacht sind oder der Art, wie sie gespielt werden, in Verbindung bringen. Wenn diese Verbindung fehlt, ist es gar nicht mehr so einfach zu definieren, was man eigentlich hört. Es mag seltsam scheinen, doch im Gespräch mit Kindern über Musik und Instrumente erhalten wir nicht selten Antworten, die – zumindest für uns Erwachsene– unfassbar weit weg von der Realität sind.
Gerade deshalb sind Schülerkonzerte besonders für Grundschulkinder so wichtig, damit die Jungen und Mädchen diese grundlegenden Hörerfahrungen sammeln können und die im täglichen Leben überwiegend aus einem Lautsprecher oder Kopfhörer stammende Musik einmal aus einer analogen Quelle in sich aufzunehmen und somit viel besser zu begreifen.
Am 14. November 2019 hatten die Kinder der Klassenstufen 1 und 2 der Dittes-Grundschule in Wilkau-Haßlau die Gelegenheit, ein Schülerkonzert im Robert-Schumann-Konservatorium in Zwickau zu erleben. „Tiere in der Musik“, so hieß der breit gesteckte Rahmen, in dem eine Vielzahl verschiedenartiger Stücke über Tiere aufgeführt wurden, gespielt von den wichtigsten Vertretern der einschlägigen Instrumentengruppen.
Schülerkonzert3Frau Wünsch vom Robert-Schumann-Konservatorium führte die aufmerksamen Zuhörer durch die tierischen Darbietungen des Programms, die alle von Schülern und Lehrern der Einrichtung intoniert wurden. Auf sehr anschauliche und altersgerechte Weise vermittelte sie Wissenswertes über die jeweiligen Instrumente und erklärte, zu welcher Instrumentenfamilie sie gehören.
Zur Auflockerung lernten die Grundschüler in der Mitte des Konzerts den Kanon „Heut ist ein Fest bei den Fröschen am See“ und hatten viel Freude an dem kleinen Liedchen sowie an der Verwendung ihres mitgebrachten Instruments – der eigenen Stimme.
Vielleicht hat der eine oder andere nach der Veranstaltung sogar Lust bekommen, selbst ein Instrument zu erlernen. Auf jeden Fall war dieses Konzert aber eine gute Gelegenheit, mit vielen Instrumenten auf „Tuchfühlung“ zu gehen und Musik einmal von einer anderen Seite kennenzulernen.
Auch die Kinder der Klassenstufen 3 und 4 werden in diesem Schuljahr noch die Gelegenheit bekommen, ein Schülerkonzert in dieser Musikschule zu besuchen, allerdings werden sie eine Reise durch verschiedene Epochen und Länder antreten und vieles über „Tanz im Wandel der Zeiten“ erfahren.

Kontakt

Dittes-Grundschule
Kirchstraße 11
08112 Wilkau - Haßlau

Tel.: 0375 – 67 12 85
Fax: 0375 – 69 23 099
Dittes-Grundschule-WH@t-online.de

Kontakt-Formular

Förderung

ESF-Logo

Sachsen-Signet

Suche